Ronnenberg hat sein zweites Geisterrad

Der adfc Gehrden/Ronnenberg hat sein zweites Geisterfahrrad in der Kommune Ronnenberg aufgestellt. Es ist der 72 alten Frau gewidmet, die am 12.3.2021 versucht hat die B 217 zwischen Ronnenberg und Wettbergen an der Stelle des Feldweges vom Wertstoffhof die 4-streifige Fahrbahn zu kreuzen um vermutlich auf dem gegenüberliegenden Radweg weiter zu fahren. Sie hat es nicht geschafft und kollidierte mit einem Kleinwagen, der aus Ronnenberg kam.

Diese Stelle ist zwar übersichtlich und von dem Feldeg bis zur Ampel in Ronnenberg einsehbar, nur ist ab der Tankstelle eine Fahrgeschwindigkeit von 100 km/h erlaubt, d.h. ein Fahrzeug kann nach 16 Sekunden an der Kreuzungsstelle sein! Kreuzt der Radfahrer hier zu Fuß mit sportlichen 5 km/h braucht er 14 Sekunden zum überqueren der Fahrbahn.

Was ich hiermit sagen will, schon mathematisch ist es fast tödlich hier als Radfahrer die Bundesstraße zu kreuzen. In der anderen Richtung geht es wegen der Sichtbehinderung der langgezogenen Rechtskurve der Bundesstraße schon gar nicht. Lasst es lieber, ich will nicht alle 6 Monate ein weiteres Geisterrad aufstellen und erst nach dem dritten weißem Fahrrad an dieser Stelle wird die Straßenbauverwaltung vielleicht die Geschwindigkeit an dieser Stelle reduzieren. Die war hier übrigens jahrzehntelang nur 90 km/h bei gleichem Ausbau!

© ADFC Sachsen-Anhalt e.V. 2021

Verwandte Themen