Von Dedenhausen über Drömling, Arendsee, Elbtalaue &Wendland nach Uelzen, Bericht

Unsere Reise begann mit der S1 und dem ENO mit der Bahn (GVH-Tarif) nach Dedenhausen. Von hier ging es mit viel Rückenwind über den Tankumsee zum Vorsfelder Drömling als erste Tagesetappe. Da wir hier, wie fast auf der gesamten Tour, viel auf der Straße gefahren sind, machte sich hier der Schichtwechsel im nahen VW-Werk doch deutlich bemerkbar. Richtung Wolfsburg nahm der Radweganteil aber deutlich zu, sodass das Fahren trotz des Werksverkehres nicht nervig wurde. Ein weiter Begleiter auf der gesamten Radtour war der Eichenprozessionsspinner. Warnschilder waren auf der gesamten Strecke, einen deutlichen Befall haben wir aber nur im Drömling gesehen…weiter lesenBilder1Bilder2Bilder3Bilder4  GPX-Track auf Anfrage.

© ADFC Sachsen-Anhalt e.V. 2020

Verwandte Themen