Radschutzstreifen in Ronnenberg, Empelder Str. endlich entschärft

Seit dem 17.10.2019 bemängele ich bei der Region Hannover die gefährliche Auffahrt vom Hochbordradweg auf den Radschutzstreifen der Empelder Str. in Ronnenberg Richtung Ortsmitte. Jetzt hat man endlich die schraffierte Sperrfläche (darf nicht überfahren werden, machen aber ganz viele!) durch eine mobile Verkehrsinsel mit Leitbarke ersetzt. Ich bin gespannt, wann die Insel vom ersten demoliert wird. Da werden noch Wetten angenommen, ich schätze in einem Monat hat die Insel den ersten Schaden :-).

Ein Kölner Teller auf der Sperrfläche wirkt genauso, zu mindestens beim zweiten Vorbeifahren, hält länger und bereitet den großen Fahrzeugen, z.B. den Erntemaschinen der Landwirtschaft mit Sonderbreiten bis zu 3,5m keine Probleme.

Von Dedenhausen über Drömling, Arendsee, Elbtalaue &Wendland nach Uelzen, Bericht

Unsere Reise begann mit der S1 und dem ENO mit der Bahn (GVH-Tarif) nach Dedenhausen. Von hier ging es mit viel Rückenwind über den Tankumsee zum Vorsfelder Drömling als erste Tagesetappe. Da wir hier, wie fast auf der gesamten Tour, viel auf der Straße gefahren sind, machte sich hier der Schichtwechsel im nahen VW-Werk doch deutlich bemerkbar. Richtung Wolfsburg nahm der Radweganteil aber deutlich zu, sodass das Fahren trotz des Werksverkehres nicht nervig wurde. Ein weiter Begleiter auf der gesamten Radtour war der Eichenprozessionsspinner. Warnschilder waren auf der gesamten Strecke, einen deutlichen Befall haben wir aber nur im Drömling gesehen…weiter lesenBilder1Bilder2Bilder3Bilder4  GPX-Track auf Anfrage.

13.6. Radtour auf der Moorroute storniert

Auf Grund der Corona-Bestimmungen muss ich meine geplante Radtour leider stornieren. Es dürfen sich nach wie vor nur 2 Haushalte treffen und somit ist eine geführte Radtour nicht drin, schade eigentlich.

Radverkehrsplan Ronnenberg 2020

Die adfc-Gliederung Gehrden/Ronnenberg arbeitet z.Z. mit am Radverkehrsplan für die Stadt Ronnenberg. Z.Z. sind wir dabei die Maginalen Nord-Süd und Ost-West zu definieren, die für uns als Radfahrer wichtig sind. Da wir nicht alleine auf dieser Welt sind, betrachten wir auch die adfc-Nachbar-Gliederungen, damit wir gemeinsame Schnittstellen bekommen.

Vorrangig wollen wir schnell realisierbare Lösungen verfolgen (Ausbau von Feldwegen zwischen den Ortsteilen/Kommunen), der Neubau von Radwegen ist dagegen langfristig.

Freizeitradwege (Lodybrunnenweg) sind für uns genauso wichtig, wie die Wege für den Alltag, sie sind in der Karte (anklicken; Quelle openstreetmap) aber noch nicht enthalten. Es fehlen auch noch genauso die Gefahrenpunkte, sowie alle Verbesserungsmaßnahmen (rot).

Wer an diesem Radverkehrsplan mitarbeiten möchte, ist gerne dazu eingeladen. Ob nun als adfc- oder Parteimitglied bzw. als interessierter Bürger ist uns egal, wir sind überparteilich. In Zeiten von Corona werden die Treffen eher virtuell ablaufen, das müssen wir selbst auch noch üben.

 

Loydbrunnenweg, Sanierung mangelhaft

Der Loydbrunnenweg zwischen Kückenmühle und Devese an der Ihme entlang ist jetzt auch von der Seite Hemminger saniert worden oder besser gesagt verschlimmbessert. Das wird sich in den nächsten Tagen hoffentlich noch ändern. Der Bürgermeister von Hemmingen kümmert sich darum.

Radtour von Neustadt a. Rbg. nach Ronnenberg am 25.04.2020

Die Radtour am 25.04.2020 wird wegen des bis zum 3.5.2020 bestehenden Kontaktverbotes nicht durchgeführt. Ich werde wohl eine Tour mit meiner Frau machen, darf aber keinen weiteren, außer meinem Sohn, mitnehmen. Vielleicht trifft man sich ja unterwegs irgendwo.

Bleibt gesund und auf bessere Tage

Klaus Tuschinsky

 

COVID – 19

Hallo zusammen,

die Corona-Lage geht auch an der ADFC-Gliederung Gehrden / Ronnenberg nicht vorbei. Ich bin allerdings gesund, im Ruhestand und „fit wie ein Turnschuh“. Wer also Hilfe braucht, kann mich gerne ansprechen. Über e-mail verbreitet sich Corona jedenfalls nicht, bei Kontakten sind wir halt vorsichtig. Schreibt mir also eine mail oder ruft mich an: k.tuschinsky@adfc-hannover.de oder 0176/99141641

Bleibt alle gesund!

Klaus Tuschinsky

Veränderungen in der ADFC-Gliederung Gehrden / Ronnenberg

Seit der Mitgliederversammlung der ADFC-Gliederung Gehrden/Ronnenberg im Februar 2020 gibt es Veränderungen in der Sprecherebene. Wernhard Thielemann scheidet als Sprecher der Gliederung aus, wird aber politisch in der Stadt Gehrden weiter Radverkehrsthemen weiter als ADFC-Mitglied vertreten und natürlich, wenn Corona überstanden ist, weiter die Feierabendtouren am Donnerstag anbieten. Sprecher der Gliederung wird Klaus Tuschinsky und 2. Sprecher Peter Erbstößer.

Wir danken Wernhard für die erfolgreiche Arbeit, schließlich war es sein Verdienst, dass diese Gliederung überhaupt gegründet wurde. In diesem Zusammenhang möchten wir alle Mitglieder dazu einladen, bei Radverkehrsthemen aktiv zu werden. Beschweren Sie sich ruhig, wenn Ihnen etwas etwas zum Thema Radfahren nicht passt. Als Beispiel die jüngste Rotfärbung des Radschutzstreifens in Ronnenberg, Empelder Str. , die an der gefährlichen Auffahrt vom Radweg auf diesen Streifens nichts ändert. Für das Geld der Färbung hätte man eine sichere Auffahrt auch hin bekommen. Bitte bleiben Sie aber sachlich.

In diesem Sinne auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

Klaus Tuschinsky

12.10.2019, Fahrradtour auf dem Innerste Radweg

Am 12.10. 2019 unternimmt Peter Erbstößer – ADFC Mitglied – eine private* Fahrradtour auf dem Innerste Radweg . Treffpunkt ist HBF Hannover um 08 :30 Uhr. Mit der Bahn geht es nach Sarstedt und in Ruthe beginnt der Radweg, dann geht es nach Salzgitter Ringelheim Bahnhof, von dort mit der Bahn zurück nach Hannover. Die Strecke ist ist ca. 65 km lang und fast immer eben. Wer mitfahren will meldet sich bei peter.erbstoesser@htp-tel.de per e-mail mit seinen Kontaktdaten. Bei schlechtem Wetter wird die Tour nicht statt finden, das kündige er am Samstag gegen  07 Uhr per e-mail an. Es fallen Fahrkosten an: Niedersachsenticket 24 €, jeder weitere Mitfahrer (max .4) 5 € und jedes Fahrrad 5 €. (bei 5 Personen = 13,80 € / Person).

*aus rechtlichen Gründen

Samstag, den 14.9.2019, Spontanradtour von Neustadt a.Rbg nach Ronnenberg über das Moor, 52 km

Am Samstag den 14.9. biete ich eine spontane Radtour von Neustadt a. Rbg. nach Ronnenberg an. Die Fahrt nach Neustadt erfolgt mit der S2 von Ronnenberg, 9:39 Uhr, Ankunft in Neustadt Rbg. um 10:25 Uhr. Der Zustieg unterweg in die S-Bahn ist möglich, wir sind im hinteren Zugteil. Für die erforderlichen Fahrkarten ist jeder selbst zuständig (Stufe 3, Fahrrad ist am Samstag kostenfrei). Am Ronnenberger Bahnhof treffen wir uns um 9:30 Uhr.
Die Strecke führt über das Ottenhagener und Bissendorfer Moor mit Aussichtsturm, geht dann am Flughafen westlich vorbei und schließt am auf den Weg des Radwandertages im Bereich des VW-Werkes an. Wenig Steigungen, allerdings auch wenig „Versorgungsstationen“. Es ist daher der Proviant selbst mitzubringen. Die Bäckerei in Neustadt am Bahnhof wird aber zuerst noch aufgesucht. Im Moor wird es dann einsam; vielleicht sehen wir ja Meister Isegrim. Ich gehe von einer reinen Fahrzeit von ca. 5 Std. aus, kommen noch für die Pausen ca. 2 Std. dazu, erwartete Ankunftszeit in Ronnenberg ca. 17:00 Uhr.
Garmin-Trak auf Anfrage.
Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter email: tuschinsky.klaus@kabelmail.de oder mobil.: 0176/99 14 16 41 (falls es zu viele werden und wir die S-Bahn sprengen!) Klaus Tuschinsky

© ADFC Sachsen-Anhalt e.V. 2020

Weitere Inhalte (Seite 2/18)

Verwandte Themen